37 Statistics Which Show How Four Years Of Obama Have Wrecked The U.S. Economy

  • Rating 12345

Michael Snyder
Economic Collapse

Jan 22, 2013

The mainstream media covered the inauguration of Barack Obama with breathless anticipation on Monday, but should we really be celebrating another four years of Obama?  The truth is that the first four years of Obama were an absolute train wreck for the U.S. economy.  Over the past four years, the percentage of working age Americans with a job has fallen, median household income has declined by more than $4000, poverty in the U.S. has absolutely exploded and our national debt has ballooned to ridiculous proportions.  Of course all of the blame for the nightmarish performance of the economy should not go to Obama alone.  Certainly much of what we are experiencing today is the direct result of decades of very foolish decisions by Congress and previous presidential administrations.  And of course the Federal Reserve has more influence over the economy than anyone else does.  But Barack Obama steadfastly refuses to criticize anything that the Federal Reserve has done and he even nominated Ben Bernanke for another term as Fed Chairman despite his horrific track record of failure, so at a minimum Barack Obama must be considered to be complicit in the Fed’s very foolish policies.  Despite what the Obama administration tells us, the U.S. economy has been in decline for a very long time, and that decline has accelerated in many ways over the past four years.  Just consider the statistics that I have compiled below.  The following are 37 statistics which show how four years of Obama have wrecked the U.S. economy…

1. During Obama’s first term, the number of Americans on food stamps increased by an average of about 11,000 per day.

2. At the beginning of the Obama era, 32 million Americans were on food stamps.  Today, more than 47 million Americans are on food stamps.

3. According to one calculation, the number of Americans on food stamps now exceeds the combined populations of “Alaska, Arkansas, Connecticut, Delaware, District of Columbia, Hawaii, Idaho, Iowa, Kansas, Maine, Mississippi, Montana, Nebraska, Nevada, New Hampshire, New Mexico, North Dakota, Oklahoma, Oregon, Rhode Island, South Dakota, Utah, Vermont, West Virginia, and Wyoming.”

4. The number of Americans receiving money directly from the federal government each month has grown from 94 million in the year 2000 tomore than 128 million today.

5. According to the U.S. Census Bureau, more than 146 million Americans are either “poor” or “low income” at this point.

6. The unemployment rate in the United States is exactly where it was (7.8 percent) when Barack Obama first entered the White House in January 2009.

7. When Barack Obama first entered the White House, 60.6 percent of all working age Americans had a job.  Today, only 58.6 percent of all working age Americans have a job.

8. During the first four years of Obama, the number of Americans “not in the labor force” soared by an astounding 8,332,000.  That far exceeds any previous four year total.

9. During Obama’s first term, the number of Americans collecting federal disability insurance rose by more than 18 percent.

10. The Obama years have been absolutely devastating for small businesses in America.  According to economist Tim Kane, the following is how the number of startup jobs per 1000 Americans breaks down by presidential administration

Bush Sr.: 11.3

Clinton: 11.2

Bush Jr.: 10.8

Obama: 7.8

11. Median household income in America has fallen for four consecutive years.  Overall, it has declined by over $4000 during that time span.

12. The economy is not producing nearly enough jobs for the hordes of young people now entering the workforce.  Approximately 53 percentof all U.S. college graduates under the age of 25 were either unemployed or underemployed in 2011.

13. According to a report from the National Employment Law Project, 58 percent of the jobs that have been created since the end of the recession have been low paying jobs.

14. Back in 2007, about 28 percent of all working families were considered to be among “the working poor”.  Today, that number is up to 32 percent even though our politicians tell us that the economy is supposedly recovering.

15. According to the Center for Economic and Policy Research, only 24.6 percent of all of the jobs in the United States are “good jobs” at this point.

16. According to the U.S. Census Bureau, the middle class is taking home a smaller share of the overall income pie than has ever been recorded before.

17. According to the Economic Policy Institute, the United States is losinghalf a million jobs to China every single year.

18. The United States has fallen in the global economic competitiveness rankings compiled by the World Economic Forum for four years in a row.

19. According to the World Bank, U.S. GDP accounted for 31.8 percentof all global economic activity in 2001.  That number declined steadily over the course of the next decade and was only at 21.6 percent in 2011.

20. The United States actually has plenty of oil and we should not have to import oil from the Middle East.  We need to drill for more oil, but Obama has been very hesitant to do that.  Under Bill Clinton, the number of drilling permits approved rose by 58 percent.  Under George W. Bush, the number of drilling permits approved rose by 116 percent.  Under Barack Obama, the number of drilling permits approved actuallydecreased by 36 percent.

21. When Barack Obama took office, the average price of a gallon of gasoline was $1.84.  Today, the average price of a gallon of gasoline is$3.26.

22. Under Barack Obama, the United States has lost more than 300,000 education jobs.

23. For the first time ever, more than a million public school students in the United States are homeless.  That number has risen by 57 percent since the 2006-2007 school year.

24. Families that have a head of household under the age of 30 now have a poverty rate of 37 percent.

25. More than three times as many new homes were sold in the United States in 2005 as were sold in 2012.

26. Electricity bills in the United States have risen faster than the overall rate of inflation for five years in a row.

27. Health insurance costs have risen by 29 percent since Barack Obama became president.

28. Today, 77 percent of all Americans live paycheck to paycheck at least part of the time.

29. It is being projected that Obamacare will add 16 million more Americans to the Medicaid rolls.

30. The total amount of money that the federal government gives directly to the American people has grown by 32 percent since Barack Obama became president.

31. The Obama administration has been spending money on some of the most insane things imaginable.  For example, in 2011 the Obama administration spent $592,527 on a study that sought to figure out once and for all why chimpanzees throw poop.

32. U.S. taxpayers spend more than 20 times as much on the Obamas as British taxpayers spend on the royal family.

33. The U.S. government has run a budget deficit of well over a trillion dollars every single year under Barack Obama.

34. When Barack Obama was first elected, the U.S. debt to GDP ratio was under 70 percent.  Today, it is up to 103 percent.

35. During Obama’s first term, the federal government accumulated more debt than it did under the first 42 U.S presidents combined.

36. As I wrote about yesterday, when you break it down the amount of new debt accumulated by the U.S. government during Obama’s first term comes to approximately $50,521 for every single household in the United States.  Are you ready to contribute your share?

37. If you started paying off just the new debt that the U.S. has accumulated during the Obama administration at the rate of one dollar per second, it would take more than 184,000 years to pay it off.

But despite all of these numbers, the mainstream media and the left just continue to shower Barack Obama with worship and praise.  Newsweek recently heralded Obama’s second term as “The Second Coming“, and at Obama’s pre-inauguration church service Reverand Ronald Braxton openly compared Obama to Moses…

At Metropolitan African Methodist Episcopal Church, Braxton reportedly crafted his speech around Obama’s personal political slogan: “Forward!”

Obama, said Braxton, was just like Moses facing the Red Sea: “forward is the only option … The people couldn’t turn around. The only thing that they could do was to go forward.” Obama, said Braxton, would have to overcome all obstacles – like opposition from Republicans, presumably, or the bounds of the Constitution. Braxton continued, “Mr. President, stand on the rock,” citing to Moses standing on Mount Horeb as his people camped outside the land of Israel.

But it wasn’t enough to compare Obama with the founder of Judaism and the prophet of the Bible. Braxton added that Obama’s opponents were like the Biblical enemies of Moses, and that Obama would have to enter the battle because “sometimes enemies insist on doing it the hard way.”

So what do you think the next four years of Obama will bring?

Please feel free to post a comment with your thoughts below…

This article was posted: Tuesday, January 22, 2013 at 5:47 am

Tags: , ,

Share this article:


Source Article from http://www.infowars.com/37-statistics-which-show-how-four-years-of-obama-have-wrecked-the-u-s-economy/

78 Responses to “37 Statistics Which Show How Four Years Of Obama Have Wrecked The U.S. Economy”

  1. Wooooody 30. März 2013 at 04:39 // Antworten

    Die ist doch jetzt weg vom Fenster, hat nichts mehr zu sagen. Und ob Obama der nächste Präsident wird, ist doch auch noch lange nicht sicher.

    P.S. Berichten die us-amerikanischen Medien übrigens auch so ausführlich über den bundesdeutschen Wahlkampf?

    #

  2. mal_functiongeo 5. April 2013 at 17:32 // Antworten

    USA hat und wie viel Prozent es sind wenn von soviele Menschen gestorben sind also 1000 Menschen ?

    OBAMA ERKLÄRT SCHWEINEGRIPPE ZU NATIONALEM NOTSTAND

    US-Präsident Obama hat die Schweinegrippe zum nationalen Notstand erklärt. Dadurch sollen die Vorsorgemaßnahmen im Gesundheitswesen erleichtert werden, wie das US-Präsidialamt mitteilte. Obama habe eine entsprechende Erklärung unterzeichnet. In living room USA sind bereits mehr als 1000 Menschen an dem H1N1-Virus gestorben. Die Grippe hat sich bisher auf 46 der 50 Bundesstaaten ausgebreitet. Seit dem Frühjahr wurden darüber hinaus mehr als 20.000 durch dem Schweinegrippe-Virus infizierte Menschen inches Krankenhaus eingeliefert.

    @@ FHH und da machen die in Amerika so ein Hermann drum

    #

  3. Lucas H 20. Mai 2013 at 19:59 // Antworten

    Hallo alle zusammen,
    ich habe mal eine frage für euch. Eehmm was würdet ihr eig. Barack Obama, Nicolas Sarkozy, David Cameron, Recep Tayyip Erdoğan… über den Arabischen Frühling alles so fragen? Sıe wollen angeblich nur Demokratie und Wiederaufbau z.B. Libyens aber was kann die den so alles fragen damit die nicht drauf antworten können :D

    #

  4. Taylor G 31. Mai 2013 at 02:51 // Antworten

    Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nicht mehr beliebteste Politikerin. Kein geringere als US-Präsident Barack Obama hat sie vom Thron gestoßen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der französischen Senders „France 24“ und der Zeitung „International Herald Tribune“. Merkel rutscht direkt auf Platz drei, da der zweite Platz weiter vom Dalai Lama gehalten wurde.

    #

  5. maskills24 8. Juni 2013 at 21:46 // Antworten

    Hallo in vielen Zeitungen etz. wird bei Barack Obama vom mächtigstem Mann der Welt gesprochen. Aber ist Merkel nicht im Grunde genau so “mächtig”. Im allgemeinen jedes Staatsoberhaupt eines Landes?

    #

  6. Jonny 11. Juni 2013 at 15:53 // Antworten

    Ich hab mal gelesen dass Brad Pitt Cousin neunten Grades von Barack obama ist und wollte wissen was genau dieses “neunten grades” zu bedeuten hat.

    #

  7. MAK & CHEESE 12. Juni 2013 at 17:26 // Antworten

    Diese Frage habe ich zwar schon bei den Yahoo Nachrichten gesehen, aber ich will trotzdem die Meinung von jedem einzelnen hören, der meine Frage hier beantwortet…
    Ihr könnt aus den Möglichkeiten unten wählen oder ein eigenes Ereignis nennen:
    - Barack Obama wird US-Präsident
    - Joseph Ratzinger wird Papst
    - Tsunamikatastrophe
    - Terroranschläge in den USA
    - Fall der Berliner Mauer
    - Tschernobyl
    - Boris Becker gewinnt Wimbledon
    - Erster Mensch auf dem Mond
    - Ermordung John F. Kennedys
    - Wunder von Bern

    So, viel Spaß bei der Zeitreise in die Vergangenheit =)
    @alle: das mit dem Daumen-runter war ich nicht! Ich finde eure Antworten super =)

    #

  8. Sriram R 12. Juni 2013 at 19:53 // Antworten

    Am 24.07.2008 will ja der US- Präsidentschaftskandidat Barack Obama eine Rede in Berlin halten, anschließend wird er in einem Hotelzimmer in oder um Berlin übernachten. Wer zahlt eigentlich dieses Hotelzimmer?

    Wenn ein US-Präsident kommt, zahlt das ja die Bundesrepublik Deutschland oder genauer ein Ministerium, aber es ist ja noch nicht Präsident. Zahlt er es selber oder ein Bundesministerium?

    #

  9. Hotshot t 23. Juni 2013 at 05:00 // Antworten

    Wird er es schaffen?
    Sind die USA “reif” für Barack Obama?

    #

  10. evil chevy 28. Juni 2013 at 11:13 // Antworten

    Guten Tag, ich hoffe, mir kann hier jemand helfen, denn ich bin ratlos.
    Mit Barack Obama versucht nun ein weiterer Präsident eine Gesundheitsreform, eine staatliche Krankenversicherung in den USA zu etablieren. Truman und Clinton sind in der Vergangenheit bereits gescheitert. Auch gegen die sogenannte “Obamacare” wird nun gerichtlich vorgegangen.
    In den USA haben rund 46 Millionen Menschen keine Krankenversicherung. Da kann es schon mal sein, dass sie sich dementsprechend für Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte usw. verschulden, vielleicht gar ihr Haus verkaufen müssen.
    Kann mir jemand erklären, welche ernsthaften Argumente gegen eine Krankenversicherung für jeden Amerikaner sprechen? Ich versteh das leider nicht …

    #

  11. Lia-lu-li 28. Juni 2013 at 11:28 // Antworten

    Wenn die “Staatsmänner” und die “Staatsfrauen” die 30 Personen wären, die bei dem Handeln ums Leben gekommen wären, würden Sie dann so weiter machen wie bisher? (Siehe unten den Bericht)

    Was meint Ihr?

    Dokumentiert dieses Handeln nicht, wie unwichtig jeder einzelne Mensch den Politikern in Wirklichkeit ist?

    Was meint Ihr?

    Dutzende Zivilisten bei US-Angriffen in Afghanistan getötet
    vor 1 Std. 30 Min.

    Der Dreiergipfel von US-Präsident Barack Obama mit seinen Kollegen aus Kabul und Islamabad ist von blutigen US-Luftangriffen in Afghanistan überschattet worden. Unter den mehr als 100 Opfern waren nach Angaben der afghanischen Polizei Dutzende Zivilisten. US-Außenministerin Hillary Clinton äußerte im Namen der Regierung in Washington ihr Bedauern über den Tod unschuldiger Menschen

    #

  12. mrankinmatt 30. Juni 2013 at 07:40 // Antworten

    Obama: Europäer sollen militärische Kapazitäten ausbauen

    vor 1 Std. 14 Min.
    AFP

    * Drucken

    US-Präsident Barack Obama hat die Europäer vor dem NATO-Gipfel aufgefordert, ihre militärischen Kapazitäten auszubauen. “Wir wollen starke Verbündete”, sagte Obama auf einer Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy in Straßburg. “Wir würden es gerne sehen, dass Europa viel stärkere Fähigkeiten zur Verteidigung hat.” Am Nachmittag wurde Obama von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Baden-Baden begrüßt.

    #

  13. rndmaktn 30. Juni 2013 at 07:48 // Antworten

    Lafontaine fordert Abzug aus Afghanistan

    Die Linkspartei erneuerte ihre Forderung nach Abzug der Bundeswehr aus dem Land. Partei- und Fraktionschef Oskar Lafontaine sagte am Donnerstag in Berlin: «32 tote deutsche Soldaten in Afghanistan mahnen uns.» Bundeskanzlerin Angela Merkel und Steinmeier sollten die Konsequenzen aus der Feststellung von US-Präsident Barack Obama ziehen, dass der Krieg in Afghanistan nicht zu gewinnen sei.

    © 2009 The Associated Press. Alle Rechte Vorbehalten – All Rights Reserved

    #

  14. Xavier Hawthorne 1. Juli 2013 at 02:28 // Antworten

    Indien ist ja eigentlich ein US-verbündeter Staat. Ist es Zufall, dass die Anschläge in die Zeit fallen, in der der scheidende Präsident nicht mehr viel zu sagen hat und der neue noch nicht?

    #

  15. Keegan 1. Juli 2013 at 04:06 // Antworten

    Ich habe um 7 Ecken herum gehört, daß eine irische Musikgruppe ein Lied zum Amtsantritt von Barack Obama gesungen hat. Stimmt das? Und wenn ja, wie heißt diese Gruppe und das Lied? Im voraus herzlichen Dank für Eure Hilfe!

    #

  16. RxP DarkBox 3. Juli 2013 at 21:46 // Antworten

    US-Konjunkturpaket steht auf der Kippe
    Erschienen am 06. Februar 2009

    Im US-Senat erhält Obama mit der Ablehnung des Konjunkturpakets einen ersten Dämpfer Vergrößern
    Im US-Senat hat sich das Ringen um das milliardenschwere Konjunkturpaket dramatisch zugespitzt. Der demokratische Mehrheitsführer Harry Reid unterbrach die Verhandlungen von Demokraten und Republikanern am späten Abend und vertagte sie auf Freitag.

    Die Partei von US-Präsident Barack Obama habe noch nicht die nötige Stimmenzahl für eine Billigung des Programms, berichtete der US-Fernsehsender CNN. Die Gespräche seien “sehr, sehr schwer”. Zuvor hatte Reid angekündigt, notfalls bis zum Morgen zu verhandeln. Obama sagte, sollte der Plan nicht rasch umgesetzt werden, stehe die Wirtschaft vor einer Katastrophe.

    #

  17. supernerd567 4. Juli 2013 at 10:56 // Antworten

    Also das meinten ja bis vor einigen Jahren noch einige dass das vom CIA geplant war unter der Regierung Bush. Seit Barack Obama President ist hat man davon weniger gehört.
    Also meint ihr ist was dran oder doch nur Humbug
    @Tiqvah – ja stimmt, die Jüdische Lobby soll auch dahinterstecken…
    @Simone D – nana, du bist ja drauf…

    #

  18. The Beatles 4. Juli 2013 at 18:41 // Antworten

    Wie ihr bestimmt wisst, wird Barack Obama am 20 Januar vereidigt und bereits am 21. könnte es ein neues Gesetz zur Abtreibung mit dem Namen FOCA (Freedom of choice Act) in den USA geben. weiter Infos unter http://www.kath.net/detail.php?id=21827. Ich möchte euch eigentlich nur darüber Informieren da dieses mögliche Gesetz bis jetzt noch nicht so bekannt ist und euere Meinung darüber wissen. Außerdem würde ich bitten zu beten, das dieses gesetz nicht in kraft tritt. Hier der rosenkranz: http://www.br-thomas-apostolat.de/Forum/cgibin/forum/YaBB.cgi?num=1157382176/0
    An Sundancer: Abtreibung in China ist genauso schlimm wie in jeden anderen Land, aber da China keine Demokratie hat kann man dagegen nichts machen. Aber in Demokratischen Ländern schon.
    Zudem ist es nicht nur eine Entscheidung der Frau, denn wenn man kein kind haben möchte darf man auch keien Geschlechtsverkehr haben und außerdem darfts du auch nicht einfach jemanden umbringen der dir nicht passt.
    An CheshireCat: ich habe nicht behauptet das es in Amerika nocht keine Abtreibung gibt, aber jatzt wir es verschlimmert und das von einem man der sehr beliebt ist. Damit meine ich, wenn Obama sagt Abtreibung ist nicht so schlimm, dann glauben das nun die meisten; aber Abtreibung ist nunmal Mord

    #

  19. llb443 18. Juli 2013 at 16:47 // Antworten

    Hier ein paar Beispiele mit Sarah Palin, Claudia Roth, Barack Obama und Rainer Brüderle.

    http://anirishmanabroad.files.wordpress.…
    http://www.n24.de/media/_fotos/bildergal…
    http://topnews.ae/images/Obama.jpg
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co…

    Eine der wenigen Ausnahmen, deren purer Anblick nicht sofort Augenkrebs verursacht wurde bei uns ja bereits erfolgreich in die Flucht geschlagen…

    http://www.rundschau-online.de/ks/images…
    @schmorkohl:Also sind Politiker die hässlich sind automatisch kompetent, klug und ehrlich??
    Demnach sind alle Menschen die gut aussehen automatisch dumm, inkompetent und verlogen, habe ich dich da richtig verstanden??
    @Secular Humanist:Sie wäre Vizepräsidentin geworden, wenn McCain Präsident geworden wäre, hat durch Obama dann aber nicht sollen sein…

    #

  20. Dr Dorian 18. Juli 2013 at 16:50 // Antworten

    in dem sie Barack Obamas’ Vorstoß, die Waffengesetze in den USA zu verschärfen, torpediert haben?
    Was ist das für ein Land, in dem sogar den Kindern eine Tötungswaffe in die Hand gedrückt wird und jeder sich selbst der Nächste ist.

    Welcher Trottel hatte dieses Waffenrecht in die Verfassung aufnehmen lassen?

    Wer mag denn noch unbeschwert in die USA einreisen?
    Mensch Granny Nebel, möchte dein Gesicht sehen, wenn so ein Gör dir so eine an den Kopf hält oder auf dich zielt. Für Außenstehende bestimmt ein lustiges Bild, wenn Du wie eine Irre durch Berlin rennst, aber für einen selbst. nun ja…. :-D
    Mensch Granny Nebel, möchte dein Gesicht sehen, wenn so ein Gör dir so eine an den Kopf hält oder auf dich zielt. Für Außenstehende bestimmt ein lustiges Bild, wenn Du wie eine Irre durch Berlin rennst, aber für einen selbst. nun ja…. :-D

    #

  21. Hayden 3. August 2013 at 17:14 // Antworten

    BARACK OBAMA, Kandidat der Demokraten für das Weiße Haus. Er will im November US-Präsident werden, der mächtigste Mann der Welt.
    Wenn wir Deutsche mitwählen dürften, hätte Obama längst gewonnen. 94 Prozent würden für ihn stimmen („Times“). Sein Wahlprogramm ist ein einziges, magisches Wort: „Change“. Wandel!
    Die Daumen runter sind nicht von mir !
    jedem seine Meinung .

    #

  22. Maggie 3. August 2013 at 17:14 // Antworten

    In America ist es ja Barack Obama.In einem Land in dem eigentlich die weissen “regieren”.In America sind ja die meisten Ausländer Afrikaner.

    Hier in Deutschland sind die meisten ausländer Türken.
    Würdet ihr einem Türken zum Sieg verhelfen?Oder hättet ihr da Bedenken wegen dem kulturellen?Jezt mal ganz ehrlich….

    #

  23. The Villain 3. August 2013 at 17:14 // Antworten

    Derzeit befinden sich 106 der 166 Gefangenen im Hungerstreik – 45 von ihnen würden gegen ihren Willen ernährt werden. Das sieht dann so aus, das den Häftlingen Nahrung über Schläuche zwangseingeführt wird – durch die Nase !

    Allerdings kündigten die US-Behörden für den muslimischen Fastenmonat Ramadan an, ausschließlich nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang Zwangsernährungen durchzuführen.

    Das ist doch schon eine Rücksicht auf die Religionsfreiheit, oder ?

    Übrigens ist Barack Obama “immer noch” dabei, das Gefängnis schließen zu lassen. Seit nunmehr 6 Jahren,….

    #

  24. balinderk2000 3. August 2013 at 17:15 // Antworten

    Was denkt ihr? Schafft Barack Obama eine Wende in der amerikanischen Außenpolitik oder geht der Kampf gegen “das Böse” weiter?

    #

  25. Duke 3. August 2013 at 17:15 // Antworten

    Sicher, über die Politik von Herrn Barack Obama kann man streiten, aber er schafft es, die Menschen zu bewegen und bei ihnen anzukommen.

    Eine Viertel Mio. Menschen haben seine Rede in Berlin zugehört, 76% der Deutschen würden ihn als Präsident wählen, könnten sie es. Auch in anderen europäischen Staaten sieht es ähnlich aus.

    Wenn ich da die Umfragewerte der dt. Parteien sehe, CDU ca. 35%, SPD ca. 25%, FDP, Grüne und Linkspartei so bei 13%. Die größte Partei ist aber die Nichtwähler so bei 40%. Politikverdrossenheit ist das Schlagwort des Jahres 2008 (und 1994). Viele Wähler sind enttäuscht von den Parteien und Politikern.

    Aber irgendwie schafft es Obama, die Menschen zu begeistern, sollten die dt. Politker von ihm lernen und vor allem wie? Oder ist die Stärke Obamas doch nur die Schwäche (und die Antiphatie auf) Bush?
    @Rote Hexe und Uwe Gölsche: Es gibt immer wieder Leute, die sind überfordert, auf Fragen einzugehen, habe ich gefragt, ob er als US-Präsident taugt? Und Beleidigungen wie “elender schwaetzer” zeugen nicht von Charakterstärke.

    Die deine Hetzer- und Lügenseite infokrieg kannst du dir da hinstecken, wo sie am wenigsten Unheil anrichten kann.

    Also erst lesen und dann antworten und zwar auf die Frage und nichts anders, ansonsten stellt selber eine Frage.
    Das gilt auch für @Dratini. Mensch, lest endlich die Frage durch und steckt eure dämliche Hetze dahin, wo es am meisten weh tut.
    Gibt es auch den Erwachsen-PISA-Schock? Mehr als die Hälfte der Leute haben nicht auf das geantwortet, was ich gefragt habe.

    Meine Frage war, ob und wie man von Obama lernen kann, wie er die Menschen in seinem Bann zieht und ich bekomme sehr viele Antworten, was für eine schlechte oder doch guter Politiker er ist und irgendwelchen anderen Quatsch.

    #

  26. Hayden 3. August 2013 at 17:15 // Antworten

    Der Wahlkampf zwischen Clinton und Obama ist zur Zeit in aller Munde und wird heiß umfochten, so als wäre es nahe zu selbstverständlich das die Republikaner gewinnen. Doch wie sieht es wirklich aus, wie ist die Stimmung in den USA? Hat irgendjemand vielleicht eine Umfrage?

    #

  27. Brendan O 3. August 2013 at 17:15 // Antworten

    Welche Sozialischen Kompetenzen hat Barack Obama und Welche Ziele

    #

  28. Eric 3. August 2013 at 17:15 // Antworten

    Schickte die Bombenattentate von Boston nun der Himmel oder der Teufel? Denn so schrecklich die Anschläge für die Opfer waren, so angenehm waren ihre Begleiterscheinungen für andere. Denn schließlich drohte es für US-Präsident Barack Obama gerade unangenehm zu werden: Erst die brutale Niederschlagung eines Hungerstreiks in Guantanamo, dann der Bericht einer Untersuchungskommission über Folter von US-Gefangenen. Und simsalabim verdrängten die Bombenanschläge die Peinlichkeiten aus den Schlagzeilen. Wer steckt also dahinter? Gott? Der Teufel? Oder etwa die Behörden selber?

    Und da sollen irgendwelche Unbekannten mehrere Schnellkochtöpfe mit Sprengstoff direkt am Zieleinlauf platziert haben? Ein Skandal ist das auf jeden Fall. Denn entweder haben die Sicherheitskräfte total versagt oder aber den ganzen Vorgang gestellt. Oder aber, noch schlimmer, echte Bomben gezündet und dabei Menschen getötet und verletzt. Wie auch immer: Auf Barack Obama wartet inzwischen der große Auftritt. Statt als Präsident einer Diktatur, die Menschen ihrer Freiheit beraubt und foltert, darf er sich nun als trauernder Landesvater präsentieren. Ganz sicher ist es nicht die Zeit, um wegen Guantanamo kleinlich auf ihm herumzuhacken. Ganz im Gegenteil gibt es plötzlich keine Kritiker und keine Opposition mehr: »Ich habe die Führer beider Parteien im Kongress informiert«, sagte Obama in einer Rede: »Wir versicherten uns, dass es an Tagen wie diesem keine Republikaner oder Demokraten gibt. Wir sind Amerikaner, die in der Sorge um ihre Mitbürger vereint sind.«

    #

  29. norrin_shadowwolf 3. August 2013 at 17:15 // Antworten

    Bis zur Amtseinführung von Barack Obama als US-Präsident soll der Rückzug israelischer Truppen aus dem Gaza-Streifen weitgehend abgeschlossen sein. In der Region wurden mindestens 22.000 Häuser zerstört, die Sachschäden werden auf bis zu zwei Milliarden Dollar geschätzt.

    #

  30. toast 3. August 2013 at 17:15 // Antworten

    Die Biografie über den harten Aufstieg von Barack Obama wurde an Silvester und Neujahr im NTv gezeigt. Weiß denn jemand von euch, wo man sich diesen Report nochmal ansehen kann? Würde ihn gern meinen Kindern zeigen, aber ich finde diese Doku leider nur in Englisch
    ich habe die N-Tv-Seite rauf und runter abgesucht, auch bei Youtube gesucht, aber genau diese Sendung find ich nimmer. Sie wurde nur bis 02.01.09 ausgestrahlt. Sowas ist interessant und gehört auch ins Tagesprogramm….
    Ja, ich suche die deutsche Version ;-) … eben die, die gezeigt wurde

    #

  31. nasty1 3. August 2013 at 17:16 // Antworten

    Am 20. Januar wird Obama als 44. Präsident vereidigt
    http://rtl.de/rtlaktuell/rtl_aktuell_videoplayer.php?article=24592

    #

  32. kerrin marz 3. August 2013 at 17:17 // Antworten

    Barack Obama oder Hillary Clinton?

    #

  33. dubmecrazy3 7. August 2013 at 13:40 // Antworten

    Wisst ihr eventuell, welche US-Präsidenten (oder später werdende) in Berlin eine “Major Speech”, also eine große, bedeutsame Rede gehalten haben?

    Aktuell fällt mir dazu nur ein:
    - Barack Obama: “A World that stands as one”, als er noch Kandidat war.
    - John F. Kennedy: “Ich bin ein Berliner”
    - Ronald Reagan: “Tear down this wall”.

    Wisst ihr vielleicht noch andere? Wäre echt cool wenn ihr mir da helfen könntet.

    #

  34. arronwrath 10. August 2013 at 00:14 // Antworten

    Wieso ist der Westen so empört über die manipulierten Präsidentschaftswahlen im Iran, aber verschließen die Augen bei Wahlen in Ägypten, Saudi-Arabien und anderen pro-westlichen Diktaturen?

    Ich kann mich noch erinnern, als in Algerien die Präsidentschaftswahlen manipuliert wurden und der Präsident Bouteflika 90 % der Stimmen bekommen hat, obwohl jeder Algerier unterhalb der Armutsgrenze lebt. Da hat der Westen die Augen geschlossen. Die Europäische Union hat sich dazu nicht geäußert. Angela Merkel, Frank-Walter Zionmeier, Barack Obama haben auch nichts dazu gesagt. Liegt das daran, dass pro-westliche Diktaturen für den Westen okay sind und als gemäßigt gesehen werden, weil sie politisch wichtig sind? Wäre Iran pro-westlich, würden dann westliche Politiker auch die Augen verschließen?

    Was ist eure Meinung dazu?

    #

  35. Sonny 10. August 2013 at 00:14 // Antworten

    Der “Friedens”-Nobelpreisträger und US-amerikanische Präsident Barack Obama hat, wie bereits seine Vorgänger, seine Entscheidung betont, sich nicht dem internationalen Abkommen gegen Landminen anzuschließen. Er betonte zugleich, daß die Vereinigten Staaten von Amerika führend in der Beseitung selbiger sind, und in den letzten Jahrzehnten darin eine wichtige Rolle gespielt haben (was eindeutig nicht mehr möglich wäre, wenn es keine mehr gäbe).

    Seine Ablehnung dagegen, auf Produktion, Weitergabe und Verwendung von Minen zu verzichten, begründete Obama mit den Sicherheitsinteressen seines Landes, die gewahrt bleiben müßten. Da nun in den letzten Jahren die Bedrohung der USA primär durch terroristische Akte von Einzelpersonen gesehen werden, möchte ich an dieser Stelle an die Experten die Frage stellen:
    Wie schützt Verminung die Sicherheit eines Landes gegen Terror?

    #

  36. stealspartansbcglobalnet 10. August 2013 at 00:16 // Antworten

    Nach 2010 sollen 50 000 US Soldaten weiter im Irak stationiert bleiben. Wollte Barack Obama vor der Wahl nicht alle Truppen aus dem Irak abziehen lassen?
    @Paris
    Genau Politiker und das erinnert mich an Herrn Schröder-alias Altbundeskanzler, der eine Beteiligung am Irak-Krieg ablehnte.
    @Franky
    Die Glaubwürdigkeit wird an Wahlversprechen und Tatkraft gemessen. Schönredner gibt es genug!

    #

  37. TommyKay 10. August 2013 at 00:16 // Antworten

    Hallo liebe Comunity. Ich suche Bücher die während Obamas Regentschaft erschienen sind, bis jetzt ist das älteste was ich ausfindig gemacht habe 2008 (The improbable quest). Am besten wäre eins das erst 2011/2012 rausgekommen ist. Das selbe mit Bush wäre auch hilfreich, obwohl ich schon genug habe. Ist wegen Facharbeit :)

    #

  38. henryshensbcglobalnet 10. August 2013 at 00:16 // Antworten

    Ich bin 25 jahre alt, also auch noch nicht so alt. Ich hab in der Grundschule gelernt das es vier Hautfarben gibt. Weiß, Rot, Gelb und Schwarz. Meine Frage bedeutet ob das heute schon unter Rassismus fällt. Aber der Barack Obama wird ja auch immer als schwarz bezeichnet.

    #

  39. Gabriel Kenney 11. August 2013 at 21:20 // Antworten

    Schuldspruch gegen Chodorkowski
    intern”Das war kein faires Verfahren”
    Barack Obama und Dimitri Medwedjew unterzeichnen das START-Nachfolgeabkommen

    International ist der Schuldspruch gegen den Ex-Öl-Unternehmer Chodorkowski auf scharfe Reaktionen gestoßen. US-Präsident Obama sprach von einer “selektiven Anwendung des Rechts”. Kritik kam auch aus Deutschland. “Das war kein faires Verfahren”, sagte der Menschenrechtsbeauftragte Löning
    Schuldspruch gegen Chodorkowski
    “Das war kein faires Verfahren”

    Die Kritik ist laut und sie ist ungewohnt deutlich: Der Schuldspruch gegen den früheren Öl-Unternehmer und Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski sowie gegen seinen Geschäftspartner Platon Lebedew hat international heftige Reaktionen ausgelöst.
    Deutliche Worte aus den USA

    Die US-Regierung sei “irritiert über Anschuldigungen, wonach Verstöße gegen die Gleichbehandlung vor dem Gesetz begangen wurden und es anscheinend eine missbräuchliche Nutzung des Justizsystems zu unlauteren Zielen gegeben hat”, sagte der Sprecher von US-Präsident Barack Obama, Robert Gibbs. Er warf der russischen Justiz eine “offenbar selektive Anwendung des Rechts” im Fall von Chodorkowski und Lebedew vor. Diese “untergräbt den Ruf Russlands als Land, das sich der Vertiefung des Rechtsstaates verpflichtet,” bemängelte Obamas Sprecher.

    Und weiter ließ Obama mitteilen: Dass Russland sich nicht an seine Verpflichtung zur Achtung universeller Werte halte, b

    #

  40. mike s 12. August 2013 at 11:07 // Antworten

    hier sprechen die Medien mal wieder in Rätseln: ….teilte US-Präsident Barack Obama mit. Pakistanische Fernsehsender zeigten das entstellte Gesicht einer Leiche, bei der es sich um Bin Laden HANDELN soll.

    #

  41. Sergio 12. August 2013 at 11:30 // Antworten

    Lt. Koppnews hat Barack Obama angeordnet, eine Ladung Bibeln zu verbrennen.Sie waren in paschtunischer Sprache verfaßt und als Spende für eine christliche Gemeinde in Afghanistan bestimmt.

    #

  42. Anny 12. August 2013 at 11:59 // Antworten

    Es gibt ja augenscheinlich sehr viele Akten mit “Top Secret” Informationen, die bis heute unter Verschluß gehalten werden – man nehme z.B. Details über die Ermittlungen zu JFK´s Attentat, Area 51, 11.Sept, Marilyn Monroes Affäre, Watergate Skandal…die Liste der Dinge, die so manchen brennend interessieren würden ist ja schier endlos.

    Kann der Präsident, der gerade im Amt ist (aktuell Barack Obama) alles an Akten einsehen wonach ihm beliebt?
    Oder nur die die seine Amtszeit betreffen oder beeinflussen?

    Sicherlich hat Obama wichtigeres zu tun, als seine persönliche Sensationsgier zu stillen, aber die Möglichkeit so etwas zu lesen tönt theoretisch ziemlich befriedigend :)

    #

  43. sick_mick_101 15. August 2013 at 00:40 // Antworten

    Was hatte Barack Obama für Ziele bei seiner Präsidenten Kandidatur und welche davon hat er gehalten bzw. welche sind gescheitert???
    Wäre supi wenn ihr´s mir kurz und knackig sagen könntet, brauch ich nämlich für ein Referat;)
    Schonmal danke :-)

    #

  44. Phillip123 15. August 2013 at 00:40 // Antworten

    Was ist für Euch das einprägsamste Ereignis der letzten Jahrzehnte, dass Euch als erstes in den Sinn kommt?

    Einige Beispiele wären:

    Barack Obama wird US-Präsident
    Joseph Ratzinger wird Papst
    Tsunamikatastrophe
    Terroranschläge in den USA
    Fall der Berliner Mauer
    Tschernobyl
    Boris Becker gewinnt Wimbledon
    Erster Mensch auf dem Mond
    Ermordung John F. Kennedys
    Wunder von Bern

    Aber ich möchte gerne wissen, was Ihr sagen würdet

    #

  45. Zanto 15. August 2013 at 00:54 // Antworten

    Momentan meckern viele das Barack Obama den Friedensnobellpreis bekommen hat. Nunja, ich bin ja auch gerne am meckern und finde das man Leistungen und keine schönen Wörter würdigen sollte.

    Nun stehe ich aber vor einem Problem. Bevor ich generell in aller verbissenheit meckere würde ich gerne alternativen aufzeigen. Nur wen gibt es sonst noch als leuchtendes Vorbild? Wer hat den Preis verdient?
    Obama als Antwort mal nicht beachtet. Es muss doch Alternativen geben oder ist es dieses Jahr echt so mau? O..o

    #

  46. stephen m 24. August 2013 at 18:18 // Antworten

    Angenommen, dass Barack Obama, der Vize-Präsident und die meisten anderen Vertreter der Regierung, des Senats,…, gerade in Washington DC sind und eine Atombombe von Terroristen die gesamte Stadt vernichtet. Gibt es Vorkehrungen für einen solchen Katastrophen-Fall? Wer wird dann Präsident?

    #

  47. alberto s 24. August 2013 at 18:18 // Antworten

    Hillary Clinton oder Barack Obama – und warum?

    #

  48. x_blind_x_gamer_x 24. August 2013 at 18:18 // Antworten

    “Noch schwerere Tage könnten vor uns liegen”
    Erschienen am 17. Januar 2009
    Kurz vor dem Einzug ins Weiße Wenige Tage vor seiner Amtseinführung hat der künftige US-Präsident Barack Obama sein Land auf schwierige Zeiten eingestimmt. “Wir erleben eine schwere Zeit, und noch schwerere Tage könnten vor uns liegen”, sagte Obama am Samstag in seiner letzten Radioansprache, bevor er in das Weiße Haus einzieht.

    #

  49. Tyler H 24. August 2013 at 18:20 // Antworten

    Hier am Beispiel einer Umfrage bei Yahoo selbst:

    Stimmen Sie ab: Geschichtliche Momente
    Welches war das einprägsamste Ereignis der letzten Jahrzehnte?

    Bei bis jetzt 16000 Stimmen:

    30% Fall der Mauer
    26% Terroranschläge in den USA
    12% Barack Obama wird Präsident
    9% Erster Mensch auf dem Mond
    7% Tschernobyl
    6% Tsunamikatastrophe
    4% Ermordung John F. Kennedy
    2% Joseph Ratzinger wird Papst
    2% Wunder von Bern
    1% Boris Becker gewinnt Wimbledon

    Das haben 16000 Leute ausgefüllt, also wollten es auch soviele sehen.
    @ Sebastian G: und wenn der “echte Trend” von den Statistikern ‘vergessen’ wurde – denkst du dann noch das gleiche ?

    #

  50. airdogspace2 6. September 2013 at 11:56 // Antworten

    Barack Obama kommt spaet nach seinem Wahlsieg nach Hause und findet seine Frau splitternackt und mit frisch rasiertem Intimbereich auf dem Bett liegen. Mensch sagt er, dass hat mir aber vorher besser gefallen aber egal nun ist der Bush weg.

    #

  51. norrin_shadowwolf 12. September 2013 at 14:04 // Antworten

    Silvio Berlusconi hat immerhin einen Ausgleich mit Libyen gefunden, der den Italienern viele Jobs bescheren wird, indem er die italienische Kolonialzeit dort bereut hat. Er hat den Libyern ca. 3 Milliarden Euro Entschädigung versprochen und die Libyer werden die Italiener dafür an Großbauprojekten beteiligen.

    Ich meine Obama hat bislang noch nichts dergleichen mit Vietnam gemacht, obwohl die USA allen Grund dazu hätten. Also hätte Il Chavaliere dann den Friedensnobelpreis nicht viel eher verdient als Barack Obama?

    #

  52. Nathan B 12. September 2013 at 14:07 // Antworten

    US-Präsident Obama lässt seine Töchter nicht impfen
    Obwohl auf allen bekannten amerikanischen Fernsehsendern fast ununterbrochen Impfempfehlungen gegen die Schweinegrippe auch für Kinder ausgestrahlt werden, stellt sich der US-Präsident eindeutig gegen eine Impfung gegen die Schweinegrippe bei seinen eigenen Töchtern.

    Obwohl US-Präsident Obama den nationalen Notstand und die Weltgesundheitsorganisation WHO die höchste Pandemiestufe ausgerufen hat (SN berichtete), ist es verwunderlich, dass bisher kein Kind von diesem Virus infiziert wurde, obwohl Kinder grundsätzlich für Viren am empfänglichsten sind.

    Die Journalistin Jane Bürgermeister verfolgt seit geraumer Zeit den Verdacht, dass die Schweinegrippe der Reduktion der Weltbevölkerung dient. Inzwischen hat sie auf Fakten basierend, welche von India Times bestätigt wurden, US-Präsident Obama und die WHO wegen vorsätzlicher Tötung angezeigt.

    #

  53. nyyankees1123 12. September 2013 at 14:07 // Antworten

    MUSS man die Fotos noch sehen?

    >Trotz Protesten von Menschenrechtsorganisationen will US-Präsident Barack Obama Fotos von misshandelten Häftlingen im Irak und in Afghanistan nun doch nicht veröffentlichen. Die Bilder könnten US-Soldaten in Gefahr bringen und “anti-amerikanische Stimmungen schüren”, sagte Obama in Washington. Bürgerrechtler reagierten empört auf die politische Kehrtwende und warfen Obama vor, ein Versprechen gebrochen zu haben.

    #

  54. Matthew David 19. September 2013 at 11:00 // Antworten

    Ich hab´ da schon ein paar Ideen, aber mich würden Eure Meinungen interessieren.. Also: Kann man Barack Obama mit Elvis Presley vergleichen?
    ich habe Elvis NIE Drogen nehmen sehen ;)

    #

  55. Dom L 29. September 2013 at 10:59 // Antworten

    Lieber Barack Obama, liebe NSA
    Mir ist heute meine Festplatte kaputt gegangen.
    Frage: Könntet Ihr mir BITTE eine Kopie meiner Daten schicken.

    Porto übernehme ich. Danke im voraus

    #

  56. Zanto 20. Januar 2014 at 23:58 // Antworten

    Ein Präsident der sich gegen Auslandseinsätze stellt und die Kriegspolitik umkehren will. Ob das der Wirtschaft gefällt?
    Wäre es möglich das es wieder einen mysteriösen Unfall gibt in dem er durch Zufall stirbt? Durch amerikanische Geheimdienste?
    Der Austritt aus einem Krieg führt dazu das die USA weniger Geld bei der Zentralbank leiht. Außerdem wird die Aufrüstungsindustrie gestoppt und das ganze hat Folgen für die Wirtschaft!
    Haltet ihr einen Anschlag auf Obama für möglich?
    Ich meine natürlich falls er überhaupt gewählt wird.

    #

  57. JackReynolds 17. Februar 2014 at 13:28 // Antworten

    Mich würde hier nicht nur interessieren, für wen ihr seid, sondern ich erhoffe mir auch interessante, sinnvolle und aufschlussreiche Antworten hinsichtlich der Gründe, wieso ihr den jeweiligen Kandidaten bevorzugen würdet. Also, bitte keine antworten wo nur “Obama” oder “McCain” steht, sondern auch eine plausible Begründung.
    Eure Antworten interessieren mich, weil ich gerne erfahren würde, wie die Menschen in Deutschland die Präsidentschaftskandidaten in den USA einschätzen und womit sie ihre Meinungen begründen. Gerne könnt ihr auch eure Erwartungen äußern.

    So, auf eine interessante Diskussionsrunde!

    #

  58. Zanto 27. Februar 2014 at 00:01 // Antworten

    Ein guter, schlechter oder durchschnittlicher US-Präsident?

    #

  59. apleaforbrandon 7. März 2014 at 13:11 // Antworten

    Hallo,
    ich muss ein Referat über Barack Obama machen.
    Kann mir bitte jemand sagen was er in seiner wirschaftspolitik machen will? Oder ändern will?

    Danke

    #

  60. Sergeant Pickle 13. März 2014 at 19:22 // Antworten

    Für wen seit ihr.

    #

  61. andresumoza 26. März 2014 at 10:10 // Antworten

    Ich verstehe nicht ganz die genauen Konzepte, Vorderungen und Planungen von Clinton und Obama.
    Wer tritt insgesammt für die Präsidentschaft an ???
    Wen würdet ihr voten und warum????
    lg BillieJoanne

    #

  62. zaclo 11. Mai 2014 at 17:00 // Antworten

    Hallo
    Ich soll mich in der Schule mit dieser Aufgabe auseinander setzen:
    Vergleiche die Positionen von McCain und Obama mit denen der politischen Parteien in Deutschland und begründe eine Meinung, welcher sie jeweils am nächsten stehen.
    Was sagt ihr dazu?
    Vielen Dank e.g

    #

  63. Hayden 30. Mai 2014 at 02:43 // Antworten

    Was hat obama vor einem Jahr den Amerikanern versprochen???

    Was hat er erfüllt ?

    An was ist er gescheitert ??

    Wieso ist er gescheitert ???

    Friedensnobelpreis gerecht???
    Die Antwort, dass er gerade mal seit einem Jahr im Amt sei, ist keine Rechtfertigung….

    Ich kann bei der Ausbildung auch nicht sagen, ja gut… ich mach das irgendwann.
    Er wollte Guantanamo schließen, was ist passiert ? nix…

    #

  64. stingerms 3. Juni 2014 at 11:56 // Antworten

    Falls Obama es ins weiße Haus schaffen sollte, wird er dann eine ganze Amtszeit überstehen, oder existieren vielleicht schon die ersten Pläne in den Köpfen von konservativen Betonköpfen, wie man einen solchen Präsidenten ausschalten könnte ? Das Imperium läßt sich doch da im Falle des Falles nicht lumpen, oder ?
    Habe mich bei Bellatrix verklickt, wollte dich nicht niedrig bewerten, sorry !

    #

  65. _marky_mark_ 7. Juni 2014 at 06:00 // Antworten

    Wie ist eure Meinung ? Ich bin der Meinung, die Auszeichnung hat er sich verdient und es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum ihn (vor allem die Republikaner) nun so verspotten und lästern !

    #

  66. steve 7. Juni 2014 at 06:03 // Antworten

    Hier ist eine Mögliche Antwort.

    http://www.youtube.com/watch?v=UgX2UQ3Nd3k&feature=colike

    #

  67. Matthew 7. Juni 2014 at 13:59 // Antworten

    Hallo,
    ich muss ein Referat über Barack Obama machen.
    Kann mir bitte jemand seine ganze regierungsmannschaft sagen und was die jeweiligen personen zu tun haben?

    Danke

    #

  68. Bryan J 7. Juni 2014 at 14:01 // Antworten

    Wir müssen morgen in englisch etwas über amerikas neuen präsidenten erzählen…
    Was sind die wichtigsten Dinge die er vorhat? Also seine wichtigsten politischen ziele?
    Was ist noch so besonders an ihm?
    Im netz findet man soviel :D … ich hoffe ihr könnt mir die wichtigsten dinge nennen ;)

    #

  69. easton j 7. Juni 2014 at 14:01 // Antworten

    Welch Gedanken von Deutschen über ihn ist.

    #

  70. krow147 10. Juni 2014 at 16:03 // Antworten

    …den Friedensnobelpreis gewonnen und schickt gleichzeitig “heimlich” nochmal über 10.000 Soldaten nach Afghanistan?

    Im Radio hab ich vor kurzem gehört, dass nach einem Bericht der Times, mit Informationen eines Insider, dass Obama die Soldaten in Afghanistan gravierend aufstockt. Einen Tag später hör ich, dass er den Friedensnobelpreis gewonnen hat. Stimmt das denn? Ich hab da keine großen Informationen, aber wenn das wirklich stimmt: Wie passt das zusammen? Und was haltet ihr davon?

    #

  71. Motordom 10. Juni 2014 at 16:04 // Antworten

    Komisch, ich hatte gedacht, dass der Nobelpreis für schöne Worte gestern an Hertha Müller verliehen wurde.
    Oder hat Obama tatsächlich irgendetwas ERREICHT, was rechtfertigt, dass er den Friedensnobelpreis erhält?
    Ich verbessere mich Herta ohne “h”
    @ poisonivy
    Yahoo war selber noch schneller als wir beider ;)

    #

  72. Ssshhhh Im becoming aroused 11. Juni 2014 at 02:13 // Antworten

    Ehrliche antworten und keine beleidigungen

    #

  73. Picean 11. Juni 2014 at 02:13 // Antworten

    Das Verschwörungsfieber geht um und ich fieber mal zum Spaß ein bißchen mit.

    Barack Hussein Obama
    Wie jeder ohne Schwierigkeiten erkennen kann, beinhaltet dieser Name an den Stellen 2(!), 9(!), 13(!!!), 14(!) und 17(!!!) die Buchstaben A, S, N, O und M.
    Von den Mainstreammedien gesteuerte Kleingeister würden hierin nun das Wort OSMAN wittern und einen weiteren Beweis dafür finden, daß er islamistischer Extremist ist. Das ist falsch!

    Die Buchstaben setzen sich eindeutig zu MASON zusammen, was auf deutsch (Frei)Maurer bedeutet!!!
    Desweiteren hat der Name insgesamt 18 Buchstaben – das sind genau 5(!!!) weniger als 23(!!!!!!!)!

    Das ist so offensichtlich, daß es schon weh tut! Es wirkt beinahe lächerlich, wie die Mainstreammedien versuchen, Obamas Erfolge als persönliche Leistung zu verkaufen, und es ist kaum zu fassen, daß es immer noch Menschen gibt, die ihnen das abkaufen.

    Wer zieht in Wirklichkeit die Fäden des Kandidaten?
    P.S.: Wer diese Frage ernst nimmt, ist selber Schuld.

    #

  74. mrankinmatt 11. Juni 2014 at 02:14 // Antworten

    ich finde, menschen kann man, bzw. sollte man nicht miteinander vergleichen…

    #

  75. Miguel M 11. Juni 2014 at 02:15 // Antworten

    Hallo an alle,

    gWas glaubt ihr schaft er es seine Argomente von gestern einzu Lösen und die Probleme beiseite zu schaffen so das alles wieder gut wird?
    Den ich möchte ersteinmal sehen wie er Arbeitet und schauen ,ob er wirklich etwas auf dem Kasten hat.
    Natürlich freut es mich das er es geschaft hat so etwas bräuchten wir in Deutschland auch!

    #

  76. therundown2k3 11. Juni 2014 at 02:16 // Antworten

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage und zwar was genau sind Obamas Klimaziele?
    Ich denke es kann nicht schlecht sein, darüber bescheid zu wissen. Bei Google habe ich eher mehr zum Thema Wirtschaft/Finanzkrise gefunden und kleinere Klimaziele gefunden.

    Und ich habe immer wieder etwas von einer Reduzierung des Co² Austoßes auf das Niveau von 1990 gefunden, nur wie hoch war das damals?

    Vielen Dank und Lieben Gruß!

    Icewoman
    Es geht darum was er angeblich machen möchte. Ich weiß, dass das niemals durchzusetzten ist.

    #

  77. Courtney 14. Juni 2014 at 12:58 // Antworten

    Obama führt die Politik von Bush weiter.
    Obama wurde von den Leuten im Hintergrund nur für Bush eingesetzt.
    Nix mit Change.
    Obama sendet weitere 30.000 Soldaten nach Afghanistan. Er sprach von Change Abzug aus Irak und Afghanistan….

    Was ist denn los??

    #

  78. Lasagna delivery guy 20. Juni 2014 at 05:53 // Antworten

    Obama hat in seiner bisherigen Amtszeit nicht wirklich viele von seinen Versprechen eingehalten. Warum ist er immer noch so beliebt? Liegt es nur daran, dass er schwarz und sympathisch ist?

    #

Hinterlasse eine Antwort


8 × = fünfzig sechs